Funkkurs

Titel: UBZ II Seminar (GMDSS SRC)

Wir bieten den Österreichischen Schein an. Kurs in deutscher Sprache, Funksprüche und Gerätebedienung in englischer Sprache.

Die realitätsnahe und praktische Ausbildung erfolgt auf echten modernen GMDSS Yachtfunkgeräten. Maximal 2 Kursteilnehmer pro echtem Funkgerät üben untereinander den digitalen Anruf DSC und den nachfolgenden analogen Sprechfunkverkehr.

Kursinhalte:

  • Fernmelderecht und Funktechnik
  • Abgabe von Funksprüchen
  • Meldungen: Deutsch-Englisch / Englisch-Deutsch Übersetzung
  • Übungen an echten Geräten
  • Prüfungsvorbereitung am Simulator

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung bei der Fernmeldebehörde:

  • Vollendetes 16.Lebensjahr
  • Englisch: Gerätebedienung, Funksprüche, Übersetzungen
  • Ausstellungskosten 14,30€ ( bitte bar bei der Prüfung)
  • Positiver Abschluss des Seminars ( Ausbildungsbestätigung)

Es besteht Anwesenheitspflicht!

Termin & Preis

KursKurstermineUhrzeitOrt
GMDSS –Funkkurs SRC 201919 + 20. Juni 2020Freitag 17:00 bis 22:00 Uhr
Samstag 09:00 bis 17:00 Uhr
Hotel "Post" in Pertisau
Prüfungstermin06. + 07. Nov. 2020entweder Mi. 10.04. nachmittags
oder Do. 11.04. vormittags
KursgebührPreis
Preis: GMDSS-Kurs SRCKurs: 265,-€ inkl. Kursunterlagen, Prüfungsgebühr: 116,04€

Pyrotechnik Kurs

Laut der neuen JachtPrO können Sie durch eine schriftliche Prüfung Ihre ausreichenden Fachkenntnisse für den Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie P2, eingeschränkt auf die Produktgruppe "Seenot-Signalmittel" nachweisen. 

Selbstverständlich bieten wir auch diesen Service an.

Die schriftliche Prüfung ist im „Multiple Choice-Choose Verfahren" (vier Antwortmöglichkeiten -> eine Antwort richtig) und umfasst 8 Fragen davon müssen 75% (6 Fragen) richtig beantwortet werden. 

Die Prüfungen werden von zugelassenen Prüfern für Pyrotechnik abgenommen.

Kurstermin:   
Kursort:       
Kursgebühr:  60,-- € inkl. Unterlagen   

Extra :          15,--€ Ausstellungskosten (Bestätigung) pro Kandidat

Hinweis:

Diese Bestätigung dient ausschließlich zur Vorlage bei der zuständigen Behörde zur Glaubhaftmachung ausreichender Fachkenntnisse für den Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie P2, eingeschränkt auf die Produktgruppe „Seenot-Signalmittel“, gemäß § 17 Abs. 3 Z 3 des Pyrotechnikgesetzes 2010. Diese Bestätigung ist KEIN Pyrotechnik-Ausweis gemäß § 19 des Pyrotechnikgesetzes 2010 und berechtigt NICHT zum Erwerb oder Besitz von pyrotechnischen Gegenständen.

Es wird darauf hingewiesen, dass  Besitz und Verwendung von pyrotechnischen Seenot-Signalmitteln gemäß § 28 (2) Pyrotechnikgesetz 2010 idgF nur aufgrund einer behördlichen Bewilligung erfolgen kann. Um diese ist bei der zuständigen Behörde – unter Vorlage des Pyrotechnik-Ausweises - gesondert anzusuchen. 

Hier der dazugehörige Erlass des Bundesministeriums für Inneres: Erlass

Top